Der richtige Standort einer Teichpumpe, Bachlaufpumpe oder Filterpumpe im Gartenteich, Koiteich oder Schwimmteich

Gerät ein Teich aus dem biologischen Gleichgewicht, was man unter anderem unschwer an übermäßiger Algenbildung erkennen kann, sind es meist verschiedene Faktoren, die zu diesem Zustand geführt haben.

Nun gilt es, wie bei einem Puzzle, Stück für Stück zu analysieren und gegebenenfalls Maßnahmen zu ergreifen, um den Teich in das biologische Gleichgewicht zurück zu holen.

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die man schnell und problemlos selbst korrigieren kann. So zum Beispiel der richtige Standort der Teichpumpe.

Die richtige Platzierung der Teichpumpe

In diesem Gartenteich wurde die Bachlaufpumpe falsch positioniert und unnötigerweise viele strömungsfreie Zonen im Teich zugelassen.

Der rote Pfeil zeigt den alten Standort der Bachlaufpumpe. Nur zwei Meter entfernt (blauer Pfeil) kam das Wasser über einen Bachlauf wieder in den Teich zurück.

Der optimale Standort ist gegenüber der Wassereinlaufs auf der anderen Seite des Teiches (gelber Pfeil).

Pfeil rot:
Standort alt

Pfeil blau:
Bachlauf

Pfeil gelb:
Standort neu

Durch eine langsame Durchmischung des Teichwassers verbessern sich alle biologischen Prozesse, wie zum Beispiel der Sauerstoffaustausch des Wasserkörpers mit der Atmosphäre.

Diese Vorgehensweise gilt natürlich (ganz besonders) auch für die Platzierung von Filterspeisepumpen, die ja Schmutzpartikel, Fischkot, Laub, Fischfutterreste usw. in den Filter pumpen sollen.

So verlängern Sie Ihren Teichschlauch

Um die Teichpumpe am neuen Standort zu platzieren, müssen Sie natürlich den Teichschlauch verlängern. Aber dies ist eine einfache Sache.

Besorgen Sie sich das nötige Stück Schlauch und einen Universal-Schlauchverbinder zum Verbinden unterschiedlicher Schlauchgrößen. Verbinden Sie den alten und den neuen Schlauch. Die folgende Bild-Serie zeigt wie es geht…


Schritt 1:
Die nicht benötigten Stufen mit einer Eisensäge auf die passenden Schlauchdurchmesser absägen.

Wichtig: Kontrollieren Sie dies bei allen Anschlüssen Ihrer Teichtechnik! Nur so ist der größtmögliche Wasserdurchfluss garantiert.

gartenteichschlauch verlaengern


Schritt 2:
Der Spiralschlauch wird mit einer Schlauchklemme fixiert, damit er auch unter Druck nicht vom Verbinder rutschen kann.

oase schlauchverbinder 55630


Schritt 3:
Das andere Ende des neuen Spiralschlauchs wird an die Pumpe angeschlossen und der Bachlauf kann gleich wieder in Betrieb genommen werden.

oase schlauchverbinder

In diesem Teich läuft die Neptun 3000 eco, eine Dauerlaufpumpe von Oase mit nur 40 Watt Leistungsaufnahme und 5 Jahren Garantie. Eine ideale Pumpe für Bachläufe und Wasserspiele.

Unser Tipp: Überprüfen Sie den Standort Ihrer Pumpen nach dieser Empfehlung.

Jürgen Saladin www.teichreport.de

3 Antworten

  1. Mein Teich ist sehr klar, dank dem Starterpaket. Habe aber zusätzlich UV – Lampe dazugeschaltet.Seit ca 5 Monaten habe ich mir noch einen Bachlauf dazu gebaut.Dieser wird über den Filter mit Teichwasser versorgt und läuft entsprechend klar wieder in den Teich. Problem habe ich aber mit den Grünalgen im Bachlauf. Jede 8 – 10 Tage kann ich diesen säubern. Sieht auch optisch nicht sauber aus,wenn die Steinfolie im Bachlauf ständig grün aussieht.Das wäre noch mein Problem, vieleicht können Sie mir noch einen Tip geben. Aktivsteine und Kieselsteine habe ich auch in den Bachlauf gelegt- aber ohne entsprechenden Erfog. Besten Dank und macht weiter so.vielen Dank auch für das Angebot der Teichzeitschriften. Leider war ich schneller mit dem Kauf.

    • Hallo Herr Biastoch,

      das Phänomen, dass der Teich klar ist, sich aber im Bachlauf Grün- und Fadenalgen bilden, ist öfter zu beobachten. Das liegt daran, dass der Phosphatgehalt (Phosphate sind die Nahrungsgrundlage der Algen) zwar sehr niedrig ist, aber noch nicht unter dem Wert von 0,035 mg/l.

      In den Bachlauf wird durch die Umwälzung nun ständig neues Teichwasser eingeleitet. Somit werden auch stetig Phosphate „mitgeliefert“, die sich in diesem Bereich verstärkt ablagern und für den unerwünschten Algenwuchs sorgen.

      Wenn der Algenwuchs schon zu stark fortgeschritten ist, sollten Sie die Pumpe einen Tag abschalten und die Algen mit AlgoLon bekämpfen. Nach dem Absterben die Algen so gut es geht entfernen und danach eine Dosis des Phosphatbinders SeDox in das Teichwasser geben.

      Von der Wirksamkeit dieser bewährten Teichpflemittel konnten Sie sich durch das Starter-Set schon überzeugen. Möglicherweise haben Sie aus diesem Set noch etwas übrig. Die Mittel sind bei trockener, kühler und frostfreier Lagerung mindestens drei Jahre haltbar.

      Jürgen Saladin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: