Oase Living Water – Pumpen für den größten Wasserfall der Welt – Weltmarktführer bei dem Filtern von Gartenteichen – Teichpumpen und Teichfilter getestet unter echten Bedingungen

Der weltgrößte künstliche Wasserfall in Seoul oder die tanzenden Kranich-Fontänen in Singapur: Dahinter verbirgt sich die Technik von "Oase Living Water" aus dem kleinen Hörstel bei Osnabrück. 

Das Unternehmen ist Weltmarktführer für Teichpumpentechnik. Und obwohl die Kleingärtner in Deutschland wegen des anstehenden Winters gerade ihre Gartenpumpen abstellen, ist in Hörstel Hochsaison.

Dazu kümmert man sich um die nächsten Millionenprojekte rund um den Globus in Malaysia, Aserbaidschan, Indien und China. Denn immer mehr Städte wollen sich mit aufwendigen Wasserfontänen schmücken und Touristen anlocken. 

1949 noch war das Unternehmen eine Reparaturwerkstatt für Landmaschinen. Heute arbeiten 630 Mitarbeiter verteilt auf rund elf Niederlassungen weltweit. Allein in China produzieren heute 280 Mitarbeiter für den lokalen Markt.

Pumpen für den größten Wasserfall der Welt

Oase Living Water im Porträt: Der Bericht im Wortlaut zum Nachlesen: 

Fontänen mit dem Smart-Phone bedienen oder mit der Hand? Hier läßt man sich einiges einfallen, um Kunden zu begeistern.

Andreas Hanke [Entwicklungsingenieur Oase Living Water]: 

"Man erkennt die Bewegung eines Menschen und kann damit mit einer Armbewegung Fontänen hoch und runter fahren. Man kann die Beleuchtung aus- und einschalten oder wechseln."

Weltmarktführer beim Filtern von Gartenteichen

In den Fontänen steckt eine simple Technologie: Die von Teichpumpen. Die Teichpumpen braucht man zum Filtern von Gartenteichanlagen. Damit ist Oase Living Water Weltmarktführer.

Jetzt im Herbst laufen die letzten Tests auf dem Firmengelände. Vor dem Frost werden die ersten Teichpumpen abgeschaltet. An Betriebsferien denkt deshalb niemand.

Noch einmal Andreas Hanke: 

"In der Produktion ist natürlich Hochbetrieb für die Frühbezüge des neuen Frühjahres. In der Entwicklung haben wir keine Saisonalität – bei uns ist immer Hochsaison. Wie entwickeln die Teichprodukte für 2016, 2017 heute schon."

Gartenteichpumpen – viel Handarbeit in der Produktion

In Hörstel, am Rande des Teuteburger Waldes bauen 200 Mitarbeiter die Gartenteichpumpen zusammen. Noch immer geht dabei noch vieles per Hand. 80% des Umsatzes macht das Unternehmen damit.

Der Rest sind millionenschwere Fontänenprojekte rund um den Globus. Dabei ergänzen sich sich beide Geschäftsbereiche durchaus.

Große Fontänenanlagen – Eine Frage der Dimensionierung

Ansgar Paul [Geschäftsführer Oase Living Water]: 

"Im Prinzip ist es einfach die Frage: Wie kann ich vorhandenes KnowHow nutzen? Oase versteht es sehr energieeffiziente Pumpen zu bauen, natürlich auch Filter und andere Produkte, die wir im Gartenteich brauchen.

Wir nutzen dieses KnowHow auch für Großfontänenanlagen aber auch für den einfachen Springbrunnen bei ihnen zu Hause in der Fußgängerzone. Es ist einfach eine Frage der Dimensionierung und letztendlich eine Frage der intelligenten Vernetzung, die gerade für größere Teichanlagen hinzu kommt."

Der Tanz der Kraniche in Singapur – Sentosa Island

Der größte künstliche Wasserfall in Seoul, in Signapur die tanzenden Kraniche – jeder 24 Meter hoch.

Grelle Farben, Sound und Lichteffekte, ganz nach asiatischem Geschmack und mit der Technik aus Hörstel.

Noch einmal Ansgar Paul: 

"Die Städte konkurrieren miteinander. Es gibt dort so viele Millionenstädte, von denen wir noch nie gehört haben. All diese Städte hübschen sich auf.

Dazu gehören Investitionen in die Attraktivität der Stadt, vor allem in Touristenattraktionen. Hier spielt Wasser in Verbindung mit Licht, in Verbindung mit Fontänen eine ganz herausragende Rolle"

Echte Testbedingungen bei Teichpumpen und Teichfilter

In der Entwicklungsabteilung: Fische! Mit ihnen entwickeln die Ingenieure Teichpumpen und Filtertechnik weiter. Auch im stark verschmutztem Teichwasser müssen Pumpe und Teichfilter gut funktionieren. Dafür werden die Fische besonders oft gefüttert.

Frank Schröter [Entwicklungsingenieur]: 

"Die Fische sollen viel Kot abgeben, damit unsere Teichfilter richtig verdrecken und wir die Situation bei Kunden nachstellen können. Wir haben damit echte Testbedingungen."

Jürgen Saladin 

Verwandte Beiträge:
>> Oase Living Water Hausmesse – Blick hinter die Kulissen
>> Oase Living Water – Impressionen aus dem Gartenteich – Imagefilm und Bildergalerie
>> Oase Testcenter – Blick hinter die Kulissen – Interview mit Direktor Marketing Birgit Scheidler

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: