Gartenteich selber bauen – 7 Tipps für den richtigen Standort – Info-Video: Wie Sie einen Gartenteich anlegen am optimalsten Platz in Ihrem Garten

Der Traum vom Wasser im eigenen Garten beginnt mit der richtigen Planung. Wollen Sie einen Gartenteich anlegen, sollten Sie auf die Auswahl des richtigen Standorts großen Wert legen.

Je nach Größe, Lage und Beschaffenheit des Gartens oder der Terrasse gilt es, die richtige Wassergestaltung zu finden und zu planen.

Gartenteich anlegen – 7 Tipps für den optimalsten Standort

Um die optimale Lösung für Ihren Gartenteich zu finden, sollten Sie einige wichtige Grundregeln beachten:

Tipp 1: Offener Standort

Wählen Sie einen offenen und sonnigen Standort mit einer Sonnenscheindauer von 4 bis 6 Stunden. Bei stark sonnenexponierten Standorten helfen ausgedehnte Tiefwasserzonen einer zu großen Wassererwärmung und Algenbildung vorzubeugen.

Tipp 2: Nicht unter Bäumen

Legen Sie den Teich nicht unter Bäumen an. Laub- und Nadelgehölze verursachen durch herabfallendes Laub, Nadeln und Blütenpollen einen erhöhten Nährstoffeintrag. 

Zudem besteht eine Gefährdung des Teichs durch starkes Wurzelwachstum. Besonders gefährlich für die Teichfolie sind stark wurzelnde Pflanzen wie z.B. Bambus.

Tipp 3: Ruhiger Platz

Suchen Sie insbesondere für Biotope einen ruhigen Platz. 

Tipp 4: Kein Windschatten

Der Teich sollte vom Wind erreichbar sein. Wind hilft dabei, das Teichwasser natürlich zu vermischen.

Tipp 5: Rücksicht nehmen

Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn. Das Plätschern eines Springbrunnens oder Bachlaufes kann auf Dauer unangenehm werden und hat schon so manchen Streit vom Zaun gebrochen. 

Frösche bilden mitunter eine enorme Geräuschkulisse, die einem schnell den Schlaf rauben kann.

Tipp 6: Versorgung sichern

Sichern Sie die Wasserzufuhr und die Stromversorgung. Berücksichtigen Sie Stromzufuhr, Kabel und Schalter. 

Denken Sie auch an Beleuchtungs-Systeme, UVC Klärung und an die elektrischen Anschlüsse moderner Filter.(z.B.: Screenmatic)

Tipp 7: Technik einplanen

Planen Sie Pumpen und Filter mit ein. Um Pflanzen und Tieren einen optimalen Lebensraum zu bieten, ist eine richtige Platzierung von Filter und Pumpen wichtig, damit diese effektiv arbeiten.


Jürgen Saladin

Verwandte Beiträge:
>> 2 Schritte zum dauerhaft klaren Gartenteich
>> Ratgeber Teichfolie
>> Gartenteich anlegen – Wie Sie einen Gartenteich selber bauen – Schritt für Schritt

Gartenteich anlegen – Wie Sie einen Gartenteich selber bauen – Schritt für Schritt

Einen Gartenteich anlegen ist der Traum vieler Gartenbesitzer. Gerade wenn Sie Ihren Gartenteich selber bauen sollten Sie von Anfang an richtig planen.

Vor dem ersten Spatenstich sind einige wichtige Entscheidungen zu treffen: Größe und Lage des Gartenteichs, Sonneneinstrahlung, Wassertiefe, Strom- und Wasseranschlüsse, richtige Teichtechnik etc…

Was ist alles noch zu beachten? Dieses Info-Video „Gartenteich anlegen Schritt für Schritt“ gibt Ihnen die Antworten…

Kurzanleitung: So bauen Sie Ihren Gartenteich in 12 Schritten:

  • Standort
    Der richtige Standort für Ihren Gartenteich sollte halbschattig gelegen sein. 4-6 Sonnensunden am Tag sind ideal.
  • Teichumriss
    Als erstes markieren Sie die Teichumrisse mit Sand. Auch die verschiedenen Tiefenzonen werden mit Sand markiert.
  • Maßfindung Folie und Vlies
    Mit einer Kordel wird die nötige Länge des Vlieses und der Teichfolie großzügig bemessen.
  • Vlies
    Nach dem Aushub wird die Mulde zunächst mit dem Vlies zum Schutz gegen Durchwurzelung und das Durchdringen von Steinen ausgekleidet.
  • Folie und Steinfolie
    Anschließend wird die Folie sorgfältig verlegt. Für besonders naturnah. Gestaltung des Randbereichs eignet sich Steinfolie besonders gut.
  • Bepflanzung ebener Bereiche
    Zur Bepflanzung ebener Bereiche werden Kokosmatten ausgelegt. Sie ermöglichen den Pflanzen mit Ihren Wurzeln optimal Halt zu fassen.
  • Bepflanzung steiler Bereiche
    Steilere Abschnitte werden mit Hilfe von Böschungstaschen bepflanzt. Beschweren Sie diese zunächst z.B. mit großen Steinen um die Pflanzen einzusetzen.
  • Teichtechnik
    Bei der Installation der Teichtechnik (Pumpen, Filter, Licht) die Gebrauchsanweisungen sorgfältig lesen und gewissenhaft beachten.
  • Kieselsteine und Wasser
    Nach den Kieselsteinen kommt endlich das Wasser in den Teich: zunächst zur Hälfte, dannerst, wenn sich die Folie vollständig gesetzt hat wird ganz aufgefüllt.
  • Ausstattung Randbereich
    Als letztes wird der Randbereich mit Steinen (Kiesel o.ä.) angefüllt und nach Belieben gestaltet.
  • Beleuchtung
    Für stimmungsvolles Ambiente, auch in den Abendstunden empfiehlt es sich, gleich an die entsprechende Beleuchtung zu denken.
  • Fertig!!
    Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Lebendige Wasserlandschaften – ein Freizeitparadies im eigenen Garten

Jürgen Saladin