Filterpumpe Oase Aquamax Premium – Videoanleitung – Aktivierung der Seasonal Flow Control(SFC) für maximale Energieeffizienz – So geht es

AquaMax Eco Premium – Mit diesen revolutionären Filterpumpen werden außerordentlich Energieersparnisse erreicht!

Der neue energieeffiziente Servo-Motor besitzt eine innovative, elektronische Ansteuerung und optimiert damit den Wirkungsgrad.

Seasonal Flow Control passt die Fördermenge der Teichumpe automatisch den Erfordernissen der Teichökologie an – abhängig von der Temperatur. Zum Aktivieren einfach den blauen Schalter schieben.


In diesem Video sehen Sie genau wie es geht:


Produktfeatures der AquaMax Eco Premium

Die Kernkompetenzen der neuen AquaMax Eco Premium Pumpen im OASE Pro-Segment sind:

  • enorme Energieeffizienz
  • elektronische Regulierbarkeit
  • simultane Wasserförderung durch einen patentierten zweiten Eingang
  • einzigartiger, patentierter Frostschutz bis minus 20° C.

Seasonal Flow Control (SFC) passt sich Teichbiologie automatisch an

Zu Beginn der Teichsaison ist das Wasser noch relativ kalt und erst allmählich erwacht mit steigenden Temperaturen das biologische Leben.

Diesem natürlichen Biorhythmus passen sich die Aquamax Filter- und Bachlaufpumpen der neuesten Generation mit der sogenannten Seasonal Flow Control selbstständig an.

Zusätzlich 30 Prozent Energieersparnis können bei AquaMax Eco Premium 12000 und 16000 durch Zuschaltung der SFC-Funktion (Seasonal Flow Control) eingespart werden.

In dieser Funktion optimieren die Pumpen abhängig von der Wassertemperatur selbstständig die Wasserfördermenge und reduzieren diese um bis zu 50 Prozent.

oase aquamax eco premium getaucht
getauchter Einsatz im Teich

Enorme Stromersparnis am Gartenteich

Der praktische Nutzen dieser einzigartigen Seasonal Flow Control (kurz SFC) ist für Gartenteichbesitzer mit einem hocherfreulichen wirtschaftlichen Vorteil verbunden: bis zu 60 Prozent Stromersparnis über die gesamte Gartenteichsaison!

Die intelligenten Oase Aquamax Filter- und Bachlaufpumpen mit SFC fördern bei niedrigen Wassertemperaturen gerade einmal so viel Wasser, wie zur notwendigen mechanischen Filtrierung erforderlich ist.

Während dieser Zeit ist der Stromverbrauch minimal.

Bei Bedarf volle Förderleistung

Die Förderleistung erhöht sich automatisch mit steigender Wassertemperatur, da dann die Notwendigkeit steigt, das Teichwasser intensiver mechanisch und zum Abbau überschüssiger Nährstoffe auch biologisch zu filtern.

Erst jetzt wird die Filterpumpe voll gefordert. So ergibt sich unter dem Strich eine deutliche Energieeinsparung.

oase aquamax eco premium trockenaufstellung
trocken aufgestellt am Teich

Mittels EFC – Environmental Function Control schaltet sich die Pumpe bei Trockenlauf automatisch aus und verhindert Beschädigungen am Gerät.

Jürgen Saladin

Verwandte Beiträge:
>> FiltoMatic CWS – Teichfilter mit automatischer Selbstreinigung
>> Ratgeber Teichbeleuchtung – Highlight bei der Teichrandgestaltung
>> Experten-Interview – Koi – Der König im Gartenteich

Werbeanzeigen

Gartenteich Video-Serie in 5 Teilen – Teichbau – Holzterrasse am Teich – Teichtechnik und Wasserqualität – Teichbewohner und Teichpflanzen – Besuch einer Ente mit acht Entenküken

Teichreportleser Martina und Andreas Koll schickten ein Video und eine ganze Reihe von Teichbildern vom Bau ihres Gartenteichs. 

Der Gartenteich der Familie Koll – Video-Serie in 5 Teilen

Es war so viel Material. daß daraus eine 5 teilige Video-Serie entstand. 

Diese Teich-Videos wurden in Rahmen einer Playlist im Teichreport-Kanal auf YouTube veröffentlicht. Gerne zeigen wir Ihnen diese Video-Serie "Gartenteich der Familie Koll 1 – 5" mit ergänzenden Informationen im Rahmen dieses Blogartikels.


Video 1 – Der Bau des Gartenteichs

Endlich ist es soweit: nach Jahren der Planung und diversen Gründen, das Teichbauprojekt zu verschieben, rücken die Mitarbeiter des Gartenbaubetriebs World of Garden aus Hohen Neuendorf an, um unseren Garten mit einem Gartenteich mit kleiner Badezone zu versehen.

Trotz schweren Lehmbodens ist Handaushub angesagt. Am Ende steht die fertige Grundform. Die Badezone des Gartenteichs hat eine Tiefe von 2 Metern.

Nach dem Verlegen des Schutzvlieses wird die Teichfolie eingebracht. Die einzelnern Bahnen werden mühevoll verschweißt.

Viele Tonnen Steine und Kies – für die Flachwasserzone – sind vonnöten, bevor endlich das Wasser in den Gartenteich eingebracht wird.

Jetzt noch ein paar kleine Arbeiten , wie der Bau eines Wasserfalls. Das Ergebnis kann sich sehen lassen…


Video 2 – Der Bau der Terrasse um den Gartenteich

Der Bau der Stege kann beginnen! Zusammen mit Vater, Schwiegervater und einem Holzfachmann geht es ans Werk. 

Für ein langes Stegleben haben wir Bangkirai-Holz gewählt und sind vom Gewicht und dem hohen Preis beeindruckt. Am Gartenhaus wird das Betonfundament genutzt.

Professionelles Gerät wird herbeigeschafft – Präzision ist gefragt!

Die Bauherrin und Moritz inspizieren das Zwischenergebnis. Viele Arbeitsstunden später, nimmt der Steg Formen an. Erstaunlich, wie schnell mehr als 1000 Schrauben verbaut sind. Kater Moritz liebt den Steg schon jetzt, sollte aber noch auf das Abfegen warten…

Endlich ist die neue Holz-Terrasse um den Gartenteich fertig. Besonders schön ist die Abendstimmung bei einem Gläschen Wein… 

 


Video 3 – Teichtechnik und Wasserqualität

Bei der Teichtechnik kommt Profi-Qualität aus dem Hause OASE zum Einsatz. 

Das BioTec ScreenMatic Set ist ein Durchlauffiltersystem und setzt sich zusammen aus  UVC-Leuchte Bitron C, Teichpumpe AquaMax Eco Premium und Teichfilter BioTec mit automatischer Grobschmutzabscheidung.

Zusätzlich wird noch ein Oase BioSys Skimmer am Teichrand installiert, der die Teichoberfläche kraftvoll absaugt. Er ist am Teichrand gut erreichbar und passt sich mittels einer Felsoptik-Abdeckung perfekt in die Teichlandschaft ein.

Zwei Sauerstoff-Oxidatoren sichern fortan den Sauerstoff-Gehalt des Teiches. Mit großem Erfolg, wie das Meßergebnis zeigt (10 mg/L)!

Das schöne Sommerwetter zieht uns wie jedes Jahr zum Baden in den Teich! Hier zahlt sich die Tiefe von über 2 Metern richtig aus. Die passende Teichtechnik und die Überwachung der Wasserqualität sorgen stets für klares Teichwasser. 


Video 4 – Teichpflanzen und Teichbewohner

Schon kurze Zeit nach dem Teichbau stellte sich der erste Frosch ein und laicht auch gleich.

Verschiedene Arten von Libellen, ein weiterer Frosch, Wasserläufer und weitere Kleinlebewesen lassen sich in und am Gartenteich nieder.

Goldfische werden eingesetzt und auch eine ganze Reihe von Kois, die immer sehr neugierig sind.


Video 5 – Der Besuch einer Entenfamilie

Eine Ente besucht mit ihren 8 Küken unseren Koi- und Goldfischteich!  Sie hält sich mehrere Stunden auf, badet, gründelt, nutzt den Wasserfall als Rutsche und schläft im Grüngürtel.

Der Sonntagsausflug bestand aus mehreren Ein- und Ausstiegen und ergab mehr als 30 Minuten Filmmaterial. Hier die Zusammenfassung. Viel Spaß!


Ich danke Martina und Andreas Koll für die schönen Bilder und seine Erlaubnis, diesen Beitrag in Teichreport’s Blog zu veröffentlichen. 

 

Jürgen Saladin

Verwandte Beiträge:
>> Bernd Gollers – Von „Kalle dem Karpfen“ und „einer 50 Liter Tonne“
>> Gerhard Glombiewski – Irrungen und Wirrungen eines Teichbesitzers
>> Sybille Kinne – Ich habe wieder einen wunderbar klaren Teich
>> Peter Mayer – GFK-Becken vom Nachbarn
>> Klassischer Gartenteich mit Fischen – Wasserwerte immer OK