Love Story im Gartenteich – Koi liebt Goldfisch

Teichreportleser Udo Müller schickte uns einige Bilder seiner sehr schönen zweigeteilten Teichanlage und dazu eine unglaubliche Geschichte von einem seiner Kois.

Doch der Reihe nach:


gartenteich zweigeteilt koi goldfisch
Impressionen vom unteren Teich


Zwei Teichbecken auf unterschiedlichen Höhen

Ich habe zwei Becken
A:           3 x 1,6 Meter
B:           3 x 3,2 Meter
mit jeweils max. Tiefe von 0,9 Meter


zwei gartenteiche in der uebersicht
Die beiden Teichbecken mit Überlauf


Im oberen Teich (im Bild links) befinden sich 4 Kois und zwei Goldfische.
Im unteren Teich (im Bild rechts) 1 Koi und ca. 10 Goldfische.

Zwei Teichfilter mit UVC-Leuchten im Einsatz

Die Filterung geschieht durch zwei Filteranlagen. Für den oberen Teich eine Waterwerks WWF 15000 mit Schwamm und Kiesfilterung. Für den unteren Teich durch einen Bio Aktive Filter mit Schwamm und Biokugeln.

Beide Filter sind mit UVC Lampen ausgestattet.


oberer koiteich mit ueberlauf
Oberes Teichbecken mit Überlauf


Warum ist der Koi im unteren Becken???

Sicher fragen Sie sich, warum der eine Koi im unteren Becken ist!

Die beiden Becken sind durch einen Überlauf verbunden. Im letzten Frühsommer rutschte dieser Koi 3 Mal in das andere Becken.

Das letzte Mal sogar ohne Wasser (die Pumpe für den Überlauf war ausgeschaltet) – und ließ sich dann auch nicht mehr mit dem Netz fangen.


von gartenteich a nach gartenteich b
Drei Mal in Becken B – einmal sogar ohne Wasser…


Der Grund: Verliebt in eine Goldfischdame 

Wir glauben einfach (bitte nicht lachen) er hat sich dort in eine Goldfischdame verliebt – worauf wir es aufgegeben haben ihn wieder umzusetzen.


der weg des kois in den unteren teich
Der riskante Weg der verliebten Kois über den Überlauf…


Weitere Impressionen…


gartenteich mit goldfischen und kois
Wer ist wohl die Auserwählte?


gartenteich mit hund und koi
Wird da etwa schon wieder geflirtet?


Ich danke Udo Müller für die schönen Bilder und seine Erlaubnis, diesen Beitrag in Teichreport’s Blog zu veröffentlichen.

Jürgen Saladin www.teichreport.de


Verwandte Beiträge:

>> Bernd Gollers – Von „Kalle dem Karpfen“ und „einer 50 Liter Tonne“
>> Gerhard Glombiewski – Irrungen und Wirrungen eines Teichbesitzers
>> Sybille Kinne – Ich habe wieder einen wunderbar klaren Teich
>> Peter Mayer – GFK-Becken vom Nachbarn
>> So vermeiden Sie Algenblüten im Gartenteich
>> Wie ich den Gartenteich meines Schwagers von Fadenalgen befreit habe
>> Gartenteich trifft Kunst – Das Schwimmbiotop von Nanu Mazuku

Werbeanzeigen

Goldorfe, Moderlieschen, Bitterling, Goldfische, Elritze und Koi – Beliebte Teichfische im Gartenteich

Hier eine Übersicht über Größe, Nahrung, Lebensweisen und Besonderheiten der beliebtesten Teichfische: „Goldorfe“, „Moderlieschen“, „Bitterling“, „Goldfisch“, „Elritze“ und „Koi“. Was gibt es schöneres als einen Gartenteich mit Fischen. Setzen Sie aber nicht zu viele Fische ein, da sonst der Teich aus dem Gleichgewicht kommt. Denken Sie auch an das Wachstum!


Goldorfe

Diese ist im Gegensatz zu den meisten anderen Fischarten häufig an der Wasseroberfläche zu finden.

Größe: ca.25 – 30 cm

Nahrung: Allesfresser, jedoch hauptsächlich Anfluginsekten.

Goldorfe

Lebensweise: Nicht geeignet für kleine Teiche. Laicht ab, wenn Wassertemperatur über 10 °C steigt.

Besonderheit: 7-12 Tiere halten einen 6 m² Teich schnakenfrei.


Moderlieschen

Steht oft zu Unrecht im Schatten von Goldfisch und Co. Fühlt sich nur im Schwarm wohl.

Größe: ca.8 – 10 cm

Nahrung: Kleinkrebse, Insekten, Larven,
Kleinlebewesen…

Moderlieschen
Lebensweise: Lebhafter Fisch – hält sich gern in der Uferzone des Teiches auf.

Besonderheit: Bevorzugt Gewässer mit dichtem Pflanzenwuchs und steinigen Zonen.


Bitterling:

Gehört zu dem Karpfenfischen. Eignet sich besonders für kleine Teiche.

Größe: ca.6 – 8 cm

Nahrung: Algenfresser. Sucht sich seine Nahrung am Teichgrund.

Bitterling

Besonderheit: Komplizierte Züchtung, da das Weibchen für die Eiablage Fluss- oder Malermuscheln braucht.


Goldfisch

Beliebtester Teichfisch. Leicht zu pflegen.

Größe: Bis ca. 30 cm

Nahrung: Allesfresser. Da sie ständig den Bodengrund nach Fressbarem durchwühlen, ist eine gewisse Trübung des Teichwassers vorprogrammiert.

Goldfisch

Lebensweise: Lieben Sonne. Beachten Sie, dass nicht alle Arten im Teich überwintern können.

Besonderheit: Besonders fortpflanzungsfreudig – daher nicht mehr als 3-5 Exemplare einsetzen.


Elritze

Größe: ca. 6 – 8 cm

Besonderheit: Friedlicher Schwarmfisch. Oberflächennah. Sehr schöne Färbung zur Laichzeit.

Elritze

Koi

Der König unter den Teichfischen ist besonders farbenprächtig. Kois sind in vielen Farbvarianten
und Preiskategorien erhältlich.

Am wertvollsten sind schwarz-weiß-rote Kaiser-Kois und weiße Kois mit einem runden roten Fleck auf dem Kopf. (siehe Nationalflagge Japans!!)

Koi

Größe: Bis ca. 1 m

Nahrung: Allesfresser. Braucht Spezialfutter, um leuchtende Farben zu bekommen und schlank zu bleiben.

Lebensweise: Gründelt gern und braucht ausreichend Schwimmraum. Die Lebenserwartung liegt zwischen 20 und 30 Jahren.

Besonderheit: Eignet sich nur für große Teiche, da er bis zu 1 m groß wird. Frisst gern und viel, sodass Sie ein gutes Filtersystem brauchen, das mit seinen Ausscheidungen fertig wird.


Jürgen Saladin
www.teichreport.de

Bookmark and Share