Sauerstoffmangel im Gartenteich – was tun? Bei akutem Sauerstoffmangel in Ihrem Gartenteich stellt OxyActive Ihren Teichbewohnern sofort lebenwichtigen Sauerstoff zur Verfügung

Sauerstoffmangel im Gartenteich sollten Sie als verantwortungsvoller Teichbesitzer auf jeden Fall vermeiden. 

Grundsätzlich sollten Sie schon bei der Anlage eines Gartenteiches darauf achten, daß ausreichend Sauerstoff vorhanden ist.

Dennoch kann es immer wieder zu Sondersituationen, etwa durch extreme Wetterbedingungen, daß der Sauerstoff in Ihrem Gartenteich knapp wird.

Was tun bei akutem Sauerstoffmangel im Gartenteich?

Anwendungsgebiete von OxyActive

OxyActive dient der Behandlung von akutem Sauerstoffmangel, welcher in Gartenteichen und Biotopen zu Fischsterben führen kann und reguliert den Sauerstoffgehalt im Gewässer. 

Bei starkem Schlammanfall und Faulschlammbildung kann OxyActive der Bildung giftiger Faulgase entgegenwirken. 

Braune Beläge am Teichgrund, die „Algenblüten“ zur Folge haben, verschwinden in der Regel rasch. 

Die biologische Selbstreinigungskraft des Teichbiotops wird nachhaltig verbessert. 


OxyActive - Soforthilfe bei Sauerstoffmangel im Gartenteich Wirkung von OxyActive im Gartenteich

  • stellt sofort lebenswichtigen Sauerstoff zur Verfügung 
  • reguliert Sauerstoffhaushalt im Teichwasser 
  • unterstützt Teichbakterien beim Schadstoffabbau 
  • stabilisiert biologisches Gleichgewicht im Teich 

Wirkung von OxyActive

OxyActive stellt sofort lebenswichtigen Sauerstoff zur Verfügung. Durch hohen Nährstoffgehalt im Gewässer können sich während der wärmeren Jahreszeiten „Algenblüten“ entwickeln, die bei ihrem Absterben zum Gewässergrund sinken, dort Schlammablagerungen bilden und von Bakterien unter Sauerstoffverbrauch abgebaut werden. 

Dadurch kann es zu gefährlichen Sauerstoffdefiziten im Biotop kommen. OxyActive reguliert den Sauerstoffgehalt im Wasser und fördert so einen gesunden Abbau von Abfallprodukten ohne Bildung von giftigen&nbsp Faulgasen wie Ammoniak und Schwefelwasserstoff. 

Die abbauenden Bakterien können viel schneller und effektiver arbeiten, da ihnen genügend Sauerstoff für ihren Stoffwechsel zur Verfügung steht. 

OxyActive verhindert somit das Umkippen von Biotopen und stabilisiert durch die spezielle Wirkstoffkombination gleichzeitig das biologische Gleichgewicht im Gewässer. 

Bei einer leichten Gelb- und Braunfärbung des Wasser sorgt OxyActive für eine deutlichere Brillanz- und Transparenzsteigerung. 

Optimaler Einsatzzeitpunkt von OxyActive

OxyActive sollte im Sommer, bei anhaltend warmem Wetter und starker Algenentwicklung bzw. wenn sich Algenreste am Teichgrund ansammeln, ins Gewässer eingebracht werden. 

Ebenso ist ein Einsatz dieses Produktes in akuten Fällen von Sauerstoffmangel sinnvoll (z. B. wenn Fische nach Luft schnappen). 

Art der Anwendung

OxyActive muss gleichmäßig über die gesamte Teichfläche verteilt werden, ohne es vorher in Wasser aufzulösen. 

Filter und sonstige Anlagen können während der Einbringung in Betrieb bleiben. OxyActive darf nicht in den Ansaugtrichter von Filteranlagen gestreut werden! 


gartenteich shop gartenshop-online.de OxyActive gibt es bei den Teichspezialisten von:

www.gartenshop-online.de


Dosierung und Anwendungshinweise von OxyActive

  • Dosierung

    100 g OxyActive auf 1.000 Liter (1 m³) Teichwasser.
    t

  • Wechselwirkung mit anderen Produkten

    Aus dem Lavaris Lake Pflege-Programm: 
    Flüssigprodukte sollten entweder einen Tag vor oder einige Tage nach Anwendung von OxyActive eingesetzt werden. 

    Die Pulverprodukte des Lavaris Lake Pflege-Programms sind jederzeit problemlos zusammen mit OxyActive anwendbar.
    t

  • Wirkung auf Lebewesen

    Der Einsatz von OxyActive ist in der angegebenen Dosierung unbedenklich für Fauna und Flora. 

    Fische und andere Teichbewohner können während der Behandlung im Wasser bleiben. 

    Mit OxyActive behandeltes Wasser kann problemlos zum Gießen im Garten verwendet werden. 

Das sollten Sie noch wissen:

OxyActive darf nicht bei einem pH-Wert über 9,0 angewendet werden! 

In diesem Fall sollten Sie den pH-Wert des Wassers vor Anwendung von OxyActive mit pH-Minus aus dem Lavaris Lake Pflege-Programm absenken. 

Verpackungsgrößen von OxyActive

Sie erhalten OxyActive in folgenden Gebindegrößen: 1 kg, 5 kg, 10 kg, 25 kg, 50 kg 

Bitte kühl, trocken und frostfrei lagern! Kindersicher aufbewahren!

Jürgen Saladin 

Verwandte Beiträge: 
>> Sauerstoffmangel im Gartenteich – Ursachen, Gefahren und Gegenmaßnahmen
>> 2 Schritte zum dauerhaft klaren Gartenteich
>> Teichfilter Praxiswissen – Teichfilter in Gartenteichen und Ihre Einsatzgebiete

Werbeanzeigen

Sauerstoffmangel im Gartenteich – Ursachen, Gefahren und Gegenmaßnahmen von Sauerstoffmangel in Teichen erläutert Diplom-Biologe Dr. Herbert Rehms im Experten-Interview bei Oase TV

Diplom-Biologe Dr. Herbert Rehms – Experte für Mikrobiologie, Biochemie und Wasseranalytik – gibt in diesem Experteninterview von Oase TV einen umfassenden Überblick über die Problematik von Sauerstoffmangel in einem Gartenteich

Insbesondere erklärt er Ursachen und Gefahren von Sauerstoffmangel in Teichen.

Ausführlich erläutert er Möglichkeiten, die Ihnen, als engagierten Teichbesitzer zur Verfügung stehen, um Ihren Gartenteich ganzjährig  mit dem lebensnotwendigen Sauerstoff zu versorgen.



Das komplette Interview zum Nachlesen:

Frage Frau Fischer:
Dr. Rehms, Sauerstoff ist für den Gartenteich ebenso wichtig wie für uns die Atemluft. Warum?

Antwort Dr. Herbert Rehms:
Ja, alle Organismen brauchen Sauerstoff. Wir nehmen den aus der Atemluft. Da ist er reichlich vorhanden. Etwa 30% der Luft besteht aus Sauerstoff.

Die Teichorganismen müssen den Sauerstoff aus dem Wasser nehmen. Da ist Sauerstoff aber eigentlich immer Mangelware – maximal 10 bis 12 Milligramm je nach Temperatur kann Wasser an Sauerstoff aufnehmen.

Dazu kommen noch große Schwankungen im Sauerstoffgehalt, dadurch daß Sauerstoff teilweise verbraucht wird und daß – beispielsweise durch grüne Pflanzen und Algen regelmäßig wieder Sauerstoff nachliefert wird.

Frage Frau Fischer:
Diese Produktion durch die grünen Pflanzen – reicht die schon schon aus für die Sauerstoffproduktion?

Antwort Dr. Herbert Rehms:
Nein, die reicht auf gar keinen Fall. Die Teichbepflanzung sorgt tagsüber hervorragend für die Sauerstoffproduktion. Dies kann dazu führen, daß Übergehalte von 150% bis 200 % Sauerstoff  im Wasser gemessen werden können.

Aber dies kann nur passieren, so lange es hell ist, also so lange wie die Algen und Pflanzen ausreichend Licht haben für ihre Photosynthese.

Nachts, wenn kein Licht vorhanden ist, fällt die Photosynthese komplett weg und auch diese Organismen brauchen jetzt Sauerstoff wie alle anderen.

Das kann dazu führen, daß am frühen Morgen beispielsweise nicht mehr ausreichend Sauerstoff da ist und es zu einem Fischsterben kommt.


interview oase tv algen im gartenteich dr. herbert rehms und juergen saladin
Dr. Herbert Rehms und Jürgen Saladin nach einem Vortrag
über mikrobiologische Vorgänge in einem Gartenteich


Frage Frau Fischer:
Spätestens da muß ich also aktiv werden. Wie kann ich denn als Teichbesitzer konkret sicher stellen, daß ausreichend Sauerstoff vorhanden ist?

Antwort Dr. Herbert Rehms:
Grundsätzlich sollte man schon bei der Anlage eines Gartenteiches darauf achten. Wenn ich beispielsweise Fische halten will, gehört es zu einer artgerechten Haltung dazu, daß das Wasser ständig mit Sauerstoff versorgt wird.

Das passiert auf zwei verschiedene Arten grundsätzlich. Das eine ist – wie bei einem OxyTex beispielsweise – daß Luft in das Wasser hinein gepumpt wird. Dadurch, daß das Wasser in viele kleine Bläschen zerschlagen wird, hat man eine große Austauschoberfläche und das Wasser wird ausreichend mit Sauerstoff versorgt.

Die andere Möglichkeit ist es, das Wasser an die Luft zu bringen. Dies passiert in Filtersystemen, über einen Bachlauf oder über eine Springbrunnenanlagen. Dadurch kann man dann über 24 Stunden am Tag für ausreichend Sauerstoffgehalt  sorgen.


interview oase tv algen im gartenteich
Dipl. Biologe Dr. Rehms im Interview bei Oase TV


Frage Frau Fischer:

Hat Sauerstoff in Wasser Besonderheiten, die ich als Teichbesitzer unbedingt kennen muß?

Antwort Dr. Herbert Rehms:
Ja, da gibt es ein paar ganz gemeine Sachen. Zum Beispiel ist die Wasserlöslichkeit von Sauerstoff im Wasser temperaturabhängig.

Kaltes Wasser kann relativ große Mengen Sauerstoff lösen. Je wärmer das Wasser wird, um so weniger Platz ist sozusagen für den Sauerstoff da.

Das Gemeine an dieser Sache ist folgendes: Je wärmer es wird, desto mehr Sauerstoff brauchen die Organismen. Der Stoffwechsel läuft dann auf Hochtouren und dann wird am meisten Sauerstoff verbraucht.

Also ist es im Sommer ganz wichtig, diese Belüftungsanlagen 24 Stunden Tag und Nacht laufen zu lassen und auch dafür zu sorgen, daß das Wasser nicht zu warm wird.

Fazit: Es gibt also auch beim Thema Sauerstoff im Gartenteich eine ganze Menge zu beachten. Als Teichbesitzer ist es wichtig zu wissen, daß alle Algen, also auch Grünalgen und Fadenalgen nachts Sauerstoff verbrauchen.

Übermäßige Algenbildung, insbesondere eine „Algenblüte“ im Frühjahr oder Sommer bringt die gesamte Teichbiologie in Gefahr. Dem gilt es vorzubeugen…

Jürgen Saladin

Verwandte Beiträge:
>> Interview „Algen im Gartenteich“ – Ursache und Bekämpfung
>> Algenblüte ade – Start-Set hilft Teichbesitzern gezielt gegen lästige Algenplagen im Gartenteich

Sauerstoffmangel im Gartenteich – Erkennbar am Verhalten der Fische – Bei diesen 3 Verhaltensweisen sollten Sie sofort handeln

Sauerstoffmangel im Gartenteich ist ein häufig anzutreffender Zustand in einem Gartenteich. Gerade in den heißen Sommermonaten ist dies ein Problem, weil natürlich erwärmtes Teichwasser weniger Sauerstoff aufnehmen kann.

Da eine Sauerstoffunterversorgung oftmals verborgen bleibt, gehört sie zu den häufigsten Todesursachen bei unseren Pfleglingen im Gartenteich.

Sauerstoffmangel im Teich begünstigt Krankheiten

Aber auch schon ein zeitweilig auftretender Mangel an Sauerstoff begünstigt das Entstehen von Krankheiten aller Art, da die Tiere dadurch in ihrem Allgemeinzustand geschwächt werden.

Hinzu  kommt vielfach noch ein mangelnder Schadstoffabbau im biologisch arbeitenden Teichfilterfilter, da dieser ebenfalls Sauerstoff benötigt.



Folgende drei Verhaltensweisen deuten auf einen Sauerstoffmangel im Gartenteich hin:

Fische haben einen abgestuften Mechanismus zur Kompensation sinkender Sauerstoffwerte im Wasser.

Teichbesitzer mit Fischbesatz sollten Ihre Teichfische ständig im Blick haben und bei auffälligen Verhalten sofort handeln.

1. Beschleunigte Atmung

Zuerst wird das Volumen der Mundhöhle vergrößert durch Senken und Heben des Mundbodens. Das ist optisch aber noch nicht gut erkennbar.

Als nächster erhöht der Fisch die Atemfrequenz, um den niedrigen Sauerstoffgehalt auszugleichen. Dadurch wird allerdings auch der Stoffwechsel angeregt, weshalb mehr Sauerstoff benötigt wird.


 oase tv wissen sauerstoffmangel im gartenteich beschleunigte atmung
Kennzeichen 1: Beschleunigte Atmung


2. Unruhe der Tiere

Die Tiere werden unruhig und es kann jetzt auch zu Nahrungsverweigerung kommen.


 oase tv wissen sauerstoffmangel im gartenteich unruhe der fische
Kennzeichen 2: Unruhe der Tiere


3. Luftschnappen an der Wasseroberfläche

Gelingt den Fischen kein Ausgleich, steigen sie an die Wasseroberfläche und schnappen hier nach Luft.

Sie verlassen die oberen Teichschichten kaum noch.


 oase tv wissen sauerstoffmangel im gartenteich schappen nach luft
Kennzeichen 3: Luftschnappen an der Wasseroberfläche


Spätestens jetzt muss gehandelt werden, bevor die Fische apatisch werden und den Tod durch Ersticken finden.

Jürgen Saladin