Teich-Pflanzenfilter ausgeräumt – Wurzel duchsticht PVC Folie – Überraschung unter der Teichfolie + 3 Praxis-Tipps

"Koi-Verrückter der alles selber baut" – so stellt sich Roland in seinem YouTube Kanal vor. 

In einem Teichtagebuch dokumentiert er alle Vorgänge an seinem Koiteich und gibt wertvolle Praxistipps.

In diesem Gastartikel zeigt er im Detail, was er entdeckt hat, als er seinen Pflanzenfilter ausgeräumt hat.


Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und schauen sich an, was sich unter der Teichfolie von Roland’s Pflanzenfilter für seinen Koiteich abgespielt hat:


Roland`s Koiteich: Die Ausgangslage im Mai 2014

Die Kois sind wohlauf, haben regen Appetit und sind sehr agil.

Das Teichwasser ist nach wie vor schön klar. Roland betreibt seinen Teich mit einem Ozongenerator – im Frühjahr noch auf ganz kleiner Stufe.

Die Teichanlage von Roland wird zum Zeitpunkt der Videoaufnahme umgebaut und gleicht einer Baustelle.

Teichtagebuch Koiteich Roland: O-Ton Roland:

"Vor einiger Zeit habe ich mich entschlossen mein Pflanzfilterbecken auszuräumen.

Hier habe ich dann eine Entdeckung gemacht. Man könnte auch sagen es ist ein gewisser Baufehler.

Beim Freischaufeln dieses Pflanzbeckens habe ich folgende Entdeckung gemacht. Ich denke Ihr könnt ganz gut sehen, was hier passiert ist:

Die Pflanzenwurzel hat ein ordentliches Loch durch die Teichfolie gestochen.

koiteich gartenteich pflanzenfilter wurzel
Pflanzenwurzel sticht Loch in PVC-Teichfolie

Einfache PVC-Teichfolie verwendet

Ich habe hier eine 1mm starke PVC-Teichfolie verwendet. Dies ist jetzt hier keine geschweißte Stelle, sondern lediglich eine kleine Falte.

Wie Ihr seht gibt es hier noch eine zweite Durchstichstelle. Bepflanzt war das Becken mir herkömmlichen Schilf.

Ja. Hier meine Empfehlung an alle, die planen ein Pflanzbecken oder ein Pflanzfilterbecken zu bauen: Verwendet hochwertige Teichfolie.

Ich habe eine 1 mm starke PVC-Folie verbaut und die wurde ohne Probleme durchstochen.

Viel Arbeit: Enormes Wurzelwerk entfernt

Ich möchte euch noch zeigen, wie viele Wurzelballen ich aus diesem Pflanzenfilter hier heraus geholt habe, wobei dies nur noch der letzte Rest ist.

Hier könnt Ihr einen Teil der Wurzeln sehen, die ich aus diesem Pflanzfilterbecken heraus geholt habe. Dies ist ein richtiges Wurzelgeflecht.

Es sind auch diese groben Wurzelstücke dabei.

Also wann immer Ihr vorhabt oder plant, einen Pflanzenfilter in euer Teichbecken zu integrieren, denkt doch daran, dass es sehr viel Arbeit ist, diese Pflanzen einmal wieder zu entfernen.

Für mich steht fest: Meine Pflanzen am Teich kommen nur in noch Pflanzkörben wo man sie auch regelmäßig zurückschneiden kann beziehungsweise, wo man auch mal einen Teil der Pflanzen entfernen kann.

koiteich gartenteich pflanzenfilter wurzelballen
Enorme Massen an Wurzelwerk verursachen viel Arbeit

Gewaltige Wurzelstränge unter der Teichfolie

Nun wieder zurück an der eigentlichen Baustelle. Ich habe die Teichfolie etwas zurück geschlagen.

Ihr könnt hier ganz gut sehen, was sich unter der Folie abgespielt hat.

Von dieser Durchstichstelle durch die Teichfolie da drüben, haben sich die Wurzeln unter der Folie durch einen Weg verschafft auf die andere Seite des angelegten Teiches, um dann hier am Rand herauszuwachsen.

Hier kann man das Schilf noch gut erkennen. das jetzt wieder beginnt ordentlich auszutreiben.

koiteich gartenteich pflanzenfilter schilf
Schilf – unter die Teichfolie durch an die andere Seite des Teiches

Wahnsinns-Wurzelgeflecht trotz tonnenschweren Drucks

Ich habe jetzt die Teichfolie ganz herausgenommen.

Jetzt könnt ihr sehen, was sich unter der Teichfolie ein Wahnsinns-Wurzelgeflecht entwickelt hat.

Bei der Auswahl der Pflanzen für den Pflanzenfilter sollte man auch schon Acht darauf geben, welche Pflanzen man verwendet. Es gibt rhizombildende Pflanzen, wie dieses Schilf hier.

Was mich total fasziniert, ist die Tatsache, das auf diesen Rhizomen bzw. Wurzeln haben ein paar Tonnen Schotter und Wasser draufgedrückt und trotzdem haben die unter der Folie weiter gelebt.

Auf der anderen Seite des angelegten Teiches haben sie dann frische Triebe ausgebildet.

Da sieht man schon, welche Gewalt, welche Kraft diese Pflanzen haben. Das wird häufig unterschätzt.

koiteich gartenteich pflanzenfilter wurzelgeflecht
Enormes Wurzelgeflecht unter der Folie – Trotz einiger Tonnen Gewicht

Ich hoffe, ihr habt wieder ein paar Eindrücke mitnehmen können, um eventuelle Planung- oder Baufehler beim Teichbau zu vermeiden.

Roland O.


Ich danke Roland von YouTube Kanal "Koiroli" für diesen tollen Gastbeitrag.

Hier noch einmal die drei wichtigsten Tipps, die sich aus dem Bericht ergeben:

  • Verwenden Sie nur hochwertige Teichfolie
  • Pflanzen Sie Ihre Teichpflanzen immer in Pflanzkörbe
  • Vermeiden Sie wenn möglich rhizombildende Pflanzen

Jürgen Saladin

Verwandte Beiträge:
>> Gartenteich-Video-Serie in 5 Teilen – Gartenteich der Familie Koll
>> Lovestory im Gartenteich – Koi liebt Goldfisch
>> Gartenteichanlage selbst erstellt – Zwei Gartenteich mit Bachlauf verbunden

Gartenteich-Umbau – Vom Pool zum Fischteich – Teichreport-Leser Hans-Willi Eichberg berichtet vom Umbau seines Pools zu einem Gartenteich mit Goldfischen und Koi

Teichreportleser Hans-Willi Eichenberg schickte uns einige Bilder vom Umbau seines Pools in einen Gartenteich, einen ausführlichen Bericht und seine Erfahrungen.

Mit seiner Erlaubnis geben wir diese Informationen im Rahmen dieses Blogartikels gerne an Sie weiter…


Pool oder Fischteich von Hans-Willi Eichenberg

Die Ausgangslage war vor einigen Jahren klar, mit Enkelkind und Söhnen mit Familie musste ein Pool her. Es wurde gebaut, 4,50 m im Durchmesser und 80 cm tief.

Damit kein Ungetüm im Garten steht, wurde er zur Hälfte in den Boden gesetzt. Erwärmt wurde das Wasser durch eine selbstgebaute PV-Anlage auf dem Gerätehausdach.


Der Pool – zur Hälfte im Boden versenkt

In den Sommermonaten hat es ausgereicht, das Wasser etwas wärmer zu gestalten.

Fischteich mit Goldfischen und Koi

Im Garten gab es auch einen Fischteich mit Goldfischen und Kois, die immer größer wurden.


Der Fischteich mit Goldfischen und Koi

Der Umbau: Vom Pool zum Gartenteich

Im zweiten und dritten Jahr wurde der Pool nicht mehr so genutzt. Die Söhne hatten sich selbstständig gemacht und die Arbeit war vorrangig. Auch war das Wetter nicht mehr so geeignet, um die Erfrischung zu nutzen.

Das Enkelkind besuchte die Schule, also auch nicht mehr soviel Zeit wie zu Beginn. Also wurde der Pool von seiner Stahlummantelung befreit und das Loch mit einer Folie ausgeschlagen.


Vom Pool zum Gartenteich – Der Umbau beginnt…

Großzügige Filteranlage sorgte für klares Teichwasser

Da der gewachsene Boden eine gute Stabilität auswies, wurden keine Veränderungen am der Form vorgenommen. Ein großzügige Filteranlage wurde angeschlossen und ein Schacht für die gesamte Technik gebaut.

Nach Fertigstellung zogen die Kois um, die Goldfische blieben in einem ebenfalls umgebauten alten Fischteich.


Das neue Zuhause der Kois – der neue Gartenteich

Nächste Umgestaltung des Teiches

Die nächste Umgestaltung stand für dieses Jahr an. Die Folie war unansehnlich und es musste (wieder) etwas Neues her.

Auf der Interkoi hat es Gespräche mit verschiedenen Folienherstellern gegeben, auch eine Reise zu einem großen Anbieter in der Nähe von Münster war nicht zu weit, sich zu informieren. GFK sollte es sein.

Mit einem Anbieter von Ersatzbecken wurde für der Fische ein Ausweichbecken aufgestellt. An der Umsiedlung der Fische waren wie immer alle Familienmitglieder beteiligt. Es war mehr ein Event, aber mit einem klaren Ziel.


Die nächste Umgestaltung unseres Gartenteiches…

Pflanzbereich und Fischbereich getrennt

Vorgestellt hatte ich mir, den Pflanzbereich vom Fischbereich zu trennen, allerdings sollten kleinere Fische die Möglichkeit haben, auch dorthin zu schwimmen. Also wurde eine Mauer quer zum Durchmesser errichtet.

Fachkundiges Personal befürwortete Betonsteine, die dann ausgegossen werden müssen. Selbstverständlich hätte auch eine 30 cm starke Bodenplattem mit Monierung eingebaut werden sollen. Dieser Aufwand war mir dann doch zuviel und zu teuer.


Der Pflanzbereich und der Fischbereich durch eine Mauer getrennt

Teichfolie oder GFK Becken?

Die Maueroberkante sollte auf jeden Fall unterhalt der Wasseroberfläche liegen, damit ein Wasseraustausch weiterhin stattfinden kann, zumal im dem künftigen Pflanzbereich auch der Wasserzulauf aus dem Filter liegt.

Nach oben abgegrenzt sollte die Mauer später mit kleinen Findlingen, auch der Optik wegen.

Von der GFK Schiene war ich dann nach verschiedenen Beratungen nicht mehr überzeugt. Das beste Argument waren die Kosten und die Verpflichtung, zügig die Arbeiten erledigen zu müssen. Zu dieser Zeit waren die Wetterlagen noch sehr unbeständig und ein Dach ließ sich nicht installieren. Also doch Folie.

Die Lösung: Faltenfreies Verschweißen der Teichfolie

Eine fertig geschweißte Folie würden bei einem Rundteich mit innenliegender Mauer noch mehr Falten werfen also ohnehin. Nächste Möglichkeit: Faltenfreies Verschweißen durch jemand, der davon Ahnung hat.

Ein erster Kontakt war bereits auf der Interkoi hergestellt, also angerufen, Bilder geschickt und Angebot eingeholt.

Die Mauer und der unterhalb der Wasseroberfläche liegende Ablaufschlauch waren eingebaut, die Tiefe auf insgesamt 1,35 m hergestellt. Die Firma konnte kommen und sie kam. Innerhalb von 10 Stunden wurde eine 2 mm starke Folien in Bahnen geschnitten, geschweißt und versiegelt.

Das Ergebnis, sehr zufriedenstellend. Die Kosten lagen insgesamt knapp viermal so hoch. Aber solch ein Teich hat auch Vorteile. Zunächst keine Falten wo sich Schlamm und anderer Unrat sammeln können.

Der Teich kann jederzeit erweitert werden, die Folie lässt sich beliebig bearbeiten. Auch zum Säubern gibt es nunmehr einen glatten Boden.


Kois und Goldfische vertragen sich gut

Zehn Gartenteiche gebaut in 15 Jahren!

Teiche baut man nicht alle Tage, auch wenn dieser Teich sicher der 10. Fischteich ist, den ich in den letzten 15 Jahren gebaut habe. Aber es wird voraussichtlich der letzte für die nächsten Jahre sein, zumindest nach der derzeitigen Planung.

Kois und Goldfische vertragen sich gut. Während der Zeit im Ausweichquartier habe es keinen Todesfall, auch jetzt nicht, knapp zwei Woche nach der Umsiedlung.

Betrachtet man das Ergebnis mit all der Mühe und Schweiß, es hat sich für mich gelohnt, so zu entscheiden.

Passende Teichtechnik sorgt für klares Wasser

Mit der Inbetriebnahme wurde auch eine neue UV Anlage installiert. 72 W sollten für klares Wasser sorgen.

Die Filter, zwei Fässer mit jeweils 700 Liter, einmal mit Besen und das andere Fass mit Granulat, reichen völlig aus.

Nach dem heutigen Ergebnis ist auch die Wasserqualität so, wie sich sein soll: ph-Wert liegt bei kanpp 8, NO2 neu „0“.

Die Photos sollen allen Leserinnen und Lesern einen kleinen Einblick gewähren.

Hans-Willi Eichenberg


Video-Clip: Der Gartenteich der Familie Eichenberg

Dies ist ein Video-Clip aus der Serie: Gartenteiche von Lesern des Teichreports, die wir auf dem Teichreport-Kanal auf YouTube gerne präsentieren.

Ich danke Hans-Willi Eichenberg für die schönen Bilder und seine Erlaubnis, diesen Beitrag in Teichreport’s Blog zu veröffentlichen.

Jürgen Saladin

Verwandte Beiträge:
>> Bernd Gollers – Von „Kalle dem Karpfen“ und „einer 50 Liter Tonne“
>> Gerhard Glombiewski – Irrungen und Wirrungen eines Teichbesitzers
>> Sybille Kinne – Ich habe wieder einen wunderbar klaren Teich
>> Peter Mayer – GFK-Becken vom Nachbarn
>> So vermeiden Sie Algenblüten im Gartenteich
>> Wie ich den Gartenteich meines Schwagers von Fadenalgen befreit habe
>> Gartenteich trifft Kunst – Das Schwimmbiotop von Nanu Mazuku

Ratgeber Teichfolie – PVC-Teichfolie, PE-Teichfolie, EPDM-Teichfolie oder Kautschukfolie – Vor- und Nachteile für den Teichbau

Der Gartenteich ist geplant. Die Entscheidung für einen Folienteich ist gefallen. Nun geht es an die Auswahl der richtigen Teichfolie.

Dieser Ratgeber über Teichfolien gibt Ihnen eine Übersicht über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Folienarten.

Teichfolien bieten gestalterische Freiheiten

Teichfolie hat den Vorteil, dass Sie damit praktisch jede Teichform realisieren können. Sie bietet Ihnen unendlich viele gestalterische Möglichkeiten.

Der Markt für Teichfolien ist sehr unübersichtlich und verwirrend. Es werden in diesem Bereich häufig viele Anfängerfehler gemacht, die sich später als ärgerlich und kostenintensiv herausstellen.

Deshalb an dieser Stelle eine kurze Übersicht mit bewährten Praxis-Tipps.

1. PVC Teichfolie

Im Teichbau werden überwiegend PVC Teichfolien eingesetzt. Sie bieten einen sicheren und dauerhaften Schutz für Teiche, bleiben auch bei höheren Materialstärken sehr weich und flexibel.

Sie lassen sich somit sehr gut verlegen und passen sich den Teichunebenheiten optimal an. Sie haben ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und werden deshalb als Standard-Teichfolie eingestuft.

Auf folgende Eigenschaften sollten Sie achten:

  • Nur hochwertige Rohstoffe erzielen beste Eigenschaften
  • Hergestellt aus erstklassigen und unverbrauchten Rohstoffen – keine Regenerate
  • Hervorragende Verschweißbarkeit (auch Quellschweißen)
  • Frei von Cadmium, Blei und anderen giftigen Schwermetallen
  • Wurzelfest
  • Fisch- und pflanzenverträglich
  • Frostbeständig – hervorragende Kälteflexibilität
  • Recyclebar im Sinne der Kreislaufwirtschaft
  • UV-stabilisiert, die Teichfolien müssen immer abgedeckt sein mit Wasser, Sand etc. und erzielen dann eine Lebenserwartung über 20 Jahre

PVC-Teichfolien gibt es in den Stärken 0,5 mm bis 2,0 mm. Je dicker die Folie, desto schwerer. Rechnen Sie mit folgenden Werten:

Spezifisches Gewicht:

  • 0,5 mm: ca. 0,6 kg / m2
  • 0,8 mm: ca. 1,0 kg / m2
  • 1,0 mm: ca. 1,3 kg / m2
  • 1,2 mm: ca. 1,5 kg / m2
  • 1,5 mm: ca. 1,9 kg / m2
  • 2,0 mm: ca. 2,5 kg / m2

PVC-Teichfolien werden in Bahnen von 2 Meter Breite hergestellt. Sie werden bei größeren Teichen vor Ort zusammen geschweißt, können aber auch auf Maß erworben werden.

Praxis-Tipps:

  • PVC-Teichfolie mit einer Stärke von 1mm ist eine optimale Lösung. Sie bietet ausreichend Schutz und lässt sich auch bei größeren Teichen noch gut verlegen.
  • Legen Sie die Folie grundsätzlich in ein Sandbett oder setzten Sie ein Teichvlies zum Schutz der Folie ein. Wenn Wurzeln und Steine eine Gefahr darstellen, sollten Sie das Vlies doppelt legen.
  • Bei späteren Reparaturen kann der Teichbesitzer die Folie mit PVC-Folienkleber, Quellschweißmittel oder Heißluft verarbeiten.
  • Bei Schwimm- und Badeteichen wird normalerweise immer eine 1,5 mm Folie eingesetzt.
  • Lassen Sie sich die Teichfolie auf Maß fertigen. Gute Hersteller geben 10 Jahre Garantie auf die Schweißnähte.

2. PE Teichfolie

Die PE Folie ist etwas leichter als eine PVC Folie. PE-Folie gibt es in größeren Breiten (bis ca 5-6 mtr.). Sie besitzt eine etwas größere UV-Stabilität, was sich aber in der Praxis kaum auswirkt.

Praxis-Tipp:

Da sich PE-Folien nur mit Heißluft sinnvoll weiterverarbeiten lassen, sollten Sie diese Folie nicht verwenden. Reparaturen und eine Teicherweiterung wären sehr aufwendig.


2. Kautschukfolie (EPDM)

Kautschukfolie ist die flexibelste und weicheste aller vorgestellten Folien und hat die größte UV- und Ozon-Stabilität. Gilt als sehr umweltfreundlich/umweltneutral und als einer der dauerhaftesten Abdichtungen.

Folgende Vorteile bieten EPDM-Folien:

  • Die Teichfolie aus Kautschuk bleibt selbst bei niedrigen Temperaturen (bis zu -45° C) außergewöhnlich flexibel
  • EPDM Teichfolien sind außergewöhnlich stabil gegen UV-Strahlen und Ozonbelastung
  • Ideale Anpassung an die Bodenverhältnisse – die Kautschuk-Teichfolie ist dehnbar bis über 300 %.
  • Naturfreundlich, umweltneutral und fischverträglich
  • hohe Flexibilität
  • UV-stabil und Ozon beständig
  • hohe Dehn- und Reißfestigkeit
  • schnelle Verlegung durch große Planen

Praxis-Tipp:

Aufgrund seiner hochwertigen Eigenschaften eignet sich Kautschukfolie EPDM-Teichfolie) ideal für Teiche mit Fischbestand und Wasserlebewesen: Koiteiche, Fischteiche, Schwimmteiche, Naturteiche, Gartenteiche, Badeteiche und Teiche mit Fischen und anderen Wasserlebewesen, Amphibien und Biotope.

Profis gehen „auf Nummer sicher“

Unsere Profi-Kunden aus dem Garten und Landschaftsbau gehen „auf Nummer sicher“ und verwenden fast ausschließlich Kautschukfolie für ihre Teichprojekte.

Gegenüber PVC-Folie beträgt der Mehrpreis nur etwa 2 Euro pro Quadratmeter. Eine Investition die sich mit Sicherheit auszahlt…



Mit Teichfolie sind Ihnen bei der Teichgestaltung keine Grenzen gesetzt…


Jürgen Saladin

7 Tipps für den richtigen Standort von Gartenteichen

Der Traum vom Gartenteich, Koiteich, Filterteich oder Schwimmteich im eigenen Garten beginnt mit der richtigen Planung.

Je nach Größe, Lage und Beschaffenheit des Gartens oder der Terrasse gilt es, die richtige Wassergestaltung zu finden und zu planen. Um die optimale Lösung für Ihren Gartenteich zu finden, sollten Sie einige wichtige Grundregeln beachten:

  • Wählen Sie einen offenen und sonnigen Standort mit einer Sonnenscheindauer von 4 bis 6 Stunden. Bei stark sonnenexponierten Standorten helfen ausgedehnte Tiefwasserzonen einer zu großen Wassererwärmung und Algenbildung vorzubeugen.

  • Legen Sie den Teich nicht unter Bäumen an.
    Laub- und Nadelgehölze verursachen durch herabfallendes Laub, Nadeln und Blütenpollen einen erhöhten Nährstoffeintrag. Zudem besteht eine Gefährdung des Teichs durch starkes Wurzelwachstum. Besonders gefährlich für die Teichfolie sind stark wurzelnde Pflanzen wie z.B. Bambus.

  • Suchen Sie insbesondere für Biotope einen ruhigen Platz.

  • Kein Windschatten
    Der Teich sollte vom Wind erreichbar sein. Wind hilft dabei, das Teichwasser natürlich zu vermischen.

  • Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn.
    Das Plätschern eines Springbrunnens oder Bachlaufes kann auf Dauer unangenehm werden und hat schon so manchen Streit vom Zaun gebrochen. Frösche bilden mitunter eine enorme Geräuschkulisse, die einem schnell den Schlaf rauben kann.

  • Sichern Sie die Wasserzufuhr und die Stromversorgung.
    Berücksichtigen Sie Stromzufuhr, Kabel und Schalter. Denken Sie auch an Beleuchtungs-Systeme, UVC Klärung und an die elektrischen Anschlüsse moderner Filter (z.B.: Screenmatic).

  • Planen Sie Pumpen und Filter mit ein.
    Um Pflanzen und Tieren einen optimalen Lebensraum zu bieten, ist eine richtige Platzierung von Filter und Pumpen wichtig, damit diese effektiv arbeiten.

Jürgen Saladin
www.teichreport.de


Bookmark and Share

Teichreport auf YouTube

Sie planen einen Teich, Gartenteich, Koiteich, Filterteich oder Schwimmteich? Oder Sie haben schon einen und es zeigt sich das ein oder andere Problem? Dann schauen Sie sich dieses Video an…


Bookmark and Share