UVC Teichklärer – Ratgeber UVC-Vorschaltgeräte – UVC Vorklärgeräte beseitigen Schwebealgen (grünes Wasser), Bakterien und Keime aus Ihrem Gartenteich und sorgen für klares und gesundes Teichwasser

Klares und gesundes Teichwasser sorgt für ein ungetrübtes Teichvergnügen.

Was aber, wenn Schwebealgen das Wasser grün werden lassen und Ihnen so den Spaß an Ihrem Gartenteich mindern?

Auch dann lässt sich Abhilfe schaffen!

UVC-Vorklärgeräte gegen grünes Wasser in Ihrem Gartenteich

Setzten Sie ein UVC-Vorklärgerät einfach in den Wasserkreislauf ein, idealer Weise vor Ihrem Teichfilter.

Die besondere Lichtstrahlung im Inneren des UVC-Vorklärgerätes bewirkt, daß Schwebealgen, Bakterien und Keime abgetötet werden

Thema: UVC-Vorklärgeräte für Ihren Gartenteich

Dieses Teich-Info-Video gibt Ihnen einen kurzen Überblick über UVC-Vorklärgeräte:



Oase Bitron C Vorklärgerät

Beim Oase Bitron C Vorklärgerät reinigt der integrierte automatische Rotor kontinuierlich die Quarzröhre und sorgt so für eine optimale UVC-Bestrahlung.

In den Oase Unterwasserteichfiltern, Druckfiltern und in vielen Durchlauf-Teichfiltern sind bereits UVC-Vorklärgeräte integriert.

Welche Leistung Ihr UVC-Vorklärgerät haben sollte, hängt vom Teichtyp und der Wassermenge ab.

ratgeber uvc vorklaegeaete teichfilter
UVC-Vorklärgeräte vermeiden grünes Wasser im Teich 

UVC-Vorklärgeräte: Fazit und Zusammenfassung:

  • Klares Teichwasser durch UVC-Bestrahlung
  • Hochwirksam gegen Schwebealgen, Bakterien und Keime
  • Kombinierbar mit fast allen marktüblichen Teichfiltern
  • Top-UVC-Geräte kombinieren hohe Durchflussmengen mit optimaler Bestrahlungsdauer
  • Top-UVC-Geräte reinigen sich selbst dank Reinigungsrotor
  • Top-UVC-Geräte sparen bis zu 30% Energie durch elektronisches Vorschaltgerät

Jürgen Saladin

Verwandte Beiträge:
>> Ratgeber Teichfilter- Teichfilteranlagen in Gartenteichen
>> Wie ein BioTec 36 ScreenMatic Durchlauffilter eine klassische Teichbau-Problematik löste

>> Zwei Schritte zum dauerhaft klaren Gartenteich, Koiteich oder Schwimmteich

Advertisements

Wie überwintert meine Teichtechnik am besten?

Die Überwinterung der Teichtechnik ist ein wichtiges Thema. Schließlich waren Ihre Investitionen nicht gerade niedrig. Deshalb soll die Technik auch über viele Jahre zuverlässig ihren Dienst tun. Also los…

Mikroorganismen, die der biologischen Reinigung dienen, sind bei Wassertemperaturen über 10 °C aktiv. Daher sollte Ihr Filtersystem zu dieser Zeit 24 Stunden lang durchströmt werden. Sinkt die Temperatur unter 10 °C, ist dies nicht mehr notwendig und Pumpe und Filter können abgeschaltet werden und an einem frostsicheren Ort überwintern.

Pumpe

Grundsätzlich gilt: Schaden nimmt eine Pumpe nur, wenn Sie teilweise oder komplett einfriert. Liegt sie immer im Wasser, kann nichts passieren. Das ist der Fall, wenn Sie tiefer als 80 cm unter dem Wasserspiegel liegt.

Empfehlung: Nehmen Sie Teichpumpen immer aus dem Teich. Reinigen Sie Ihre Pumpe gründlich innen und außen (Gehäuse, Schaufelrad, Laufrad etc.) Legen Sie die Pumpe in einen mit Wasser gefüllten Behälter und lagern Sie diese in einem frostsicheren Raum.

UVC-Vorklärgerät

UVC-Vorklärgeräte sind elektrische Einheiten, die ständig von Wasser umspült  werden. Das Leuchtmittel wird dabei von einem Glaskolben (Quarzrohr) geschützt. Diese Geräte sind extrem frostempfindlich. Selbst bei leichtem Frost entstehen feinste Haarrisse, die Wasser eindringen lassen und zu einem elektrischen Schaden führen.

Empfehlung: Rechtzeitig abbauen und frostsicher lagern. Auch in einem unbeheizten Keller kann die Temperatur unter den Gefrierpunkt sinken und einen Frostschaden herbeiführen. Den Schaden bemerken Sie erst im Frühjahr bei der Inbetriebnahme.

Filterkasten

Reinigen Sie Ihren Filterkasten gründlich. Ein guter Filter besitzt eine Ablassschraube oder ein Rückspülsystem für die Reinigung. Entleeren
Sie sämtliche Schläuche, Rohrleitungen und Anschlüsse soweit wie möglich.

Leichte Schwebeteilchen werden von den Filterschäumen mechanisch gefiltert und ggf. biologisch abgebaut. Schwebeteilchen, die schwerer als Wasser sind, lagern sich am Behälterboden ab und verschmutzen ihn. Jetzt ist die Gelegenheit ideal auch an dieser Stelle gründlich zu reinigen, was Sie sowieso einmal im Jahr machen sollten.

Achten Sie darauf, dass kein Wasser auf dem Filterboden zurückbleibt. Wenn Sie den Filterbehälter im Freien lassen, müssen Sie ihn so abdecken, dass kein Regenwasser eindringen kann. Empfehlenswert ist es aber auf jeden Fall, auch den Filterkasten an einem trockenen und frostfreien Platz zu überwintern.

Alle Schaumstoffeinsätze und vorhandene Substratrohre entfernen und reinigen. Anschließend trocken und frostfrei lagern.
(Filterschäume müssen nicht zwingend frostfrei gelagert werden) Der Aufbewahrungsort sollte für Kinder unzugänglich sein.

Jürgen Saladin
www.teichreport.de


Bookmark and Share